Ein uraltes Buch -
eine vergessene Segelroute
durch die Welt der Schären
"Plötzlich lagen bis dato
unbekannte Regionen direkt
vor meiner Haustür
und ich konnte echte
Abenteuer auf der guten
alten Elbe erleben.“
Von den Aland-Inseln über Finnland, Estland & Gotland
bis an die deutsche Küste
Von den Aland-Inseln über Finnland, Estland & Gotland bis an die deutsche Küste
Ein Streifzug durch die Geschichte der Wikinger
und ein kleines Segelboot auf einem unvergesslichen Törn

Die Route der Wikinger – Teil 3: Weit ist das Meer

17,50 24,99 

Weit ist das Meer: Mit dem dritten Teil von „Die Route der Wikinger“, endet die spektakuläre Segelreise von Claus Aktoprak auf den Spuren der Nordmänner. Es geht durch den Süden der Åland-Inseln hinein in die landschaftlich beeindruckende Welt der finnischen Schären. In Tallinn erreicht er den Endpunkt der alten Weg­beschreibung und macht sich auf den langen Rückweg über Estland, Lettland und Gotland zurück an die deutsche Küste. Machen Sie mit Claus Aktoprak einen Streifzug durch die Geschichte der Wikinger und ihrer Nachfahren und begleiten Sie sein kleines Segelboot LA MER auf einem unvergesslichen Törn.

Mit Bonustracks: Itinerar auf Deutsch. Alle Koordinaten der Reise.

Auswahl zurücksetzen
Produktkennung ⁄ ISBN: Route-der-Wikinger-3-Weit-ist-das-Meer

Im dänischen Nationalarchiv in Kopenhagen wird die Beschreibung eines alten Seeweges durch die Schären wie ein Schatz gehütet. Das von Mönchen handgeschriebene lateinische Dokument ist eine der ältesten und aufregendsten Quellen zur Navigation auf der Ostsee. Es besteht aus einer Auflistung von Orten, die zusammen eine – meist durch die Schären geschützte – Seeroute von Dänemark entlang der Ostseeküste Schwedens über die Ålands und Süd-Finnland bis nach Tallinn bildet.

Dieses Zeugnis einer vergessenen Segelroute, sein 40 Jahre altes Segelboot LA MER und ein Kajak waren die Zutaten der neuen Ostsee-Abenteuerreise von Claus Aktoprak durch die Schärengebiete Skandinaviens. Immer mit dabei: Kamera und Drohne, um die Reise in einem aufwendig produzierten Dokutainment-Dreiteiler auf die Leinwand zu bringen.

Mit Unterstützung des Dänischen Nationalarchivs und mehrerer Museen gelang es Claus Aktoprak, die Koordinaten des Itinerars in moderne Seekarten zu übertragen. Man kann davon ausgehen, dass die historischen Seewege der Region – so auch die der Wikinger – entlang dieser uralten Segelroute verliefen. So erstehen die Seemannschaft der Wikinger, die Geschichte ihrer Navigation und ihre vergessene Mythologie im Film wieder auf.

Über den Autor

Claus Aktoprak: Wer ist der Typ eigentlich? Wer am selben Tag wie Elvis Geburtstag hat und schon mit 12 anfängt, in Schülerbands Gitarre und Keyboard zu spielen, verfällt der Musik für immer. Selbst wenn ein Ingenieursstudium Flugzeugbau oder der Studiengang Medienbetriebstechnik „dazwischen kommen“. Als dann das Angebot im Raum stand, die Band für ein Musical zusammenzustellen, war die Musik nicht mehr aufzuhalten. Engagements als Playbackmusiker für diverse deutsche und internationale Künstler von Mathias Reim, Wolfgang Petri oder Juliane Werding bis Bonnie Tyler folgten. Ein Ausflug ins Büroleben einer Musikinstrumentenfirma hielt ihn nicht wirklich davon ab, weiter Musik zu machen. Ein geplanter Umzug der Firma in den Süden und zwei Hörstürze später war klar: Die Freiheit liegt auf dem Meer und in der Musik. Die weitere Planung? Erst mal lossegeln, dann wiederkommen. Dazwischen das Meer und viel Musik!

Sein Buch „SchärenSegeln“ und die Filme „Allein an Bord“ sowie „Zeitmillionär“ und seine Songs sind einem breiten Publikum bekannt und ebenso wie die Trilogie „Die Route der Wikinger“ bei millemari erhältlich.

Es besteht aus einer Auflistung von Orten, die zusammen eine – meist durch die Schären geschützte – Seeroute von Dänemark entlang der Ostseeküste Schwedens über die Ålands und Süd-Finnland bis Reval (dem heutigen Tallinn) bildete. Diese vergessene Segelroute, das bei eBay ersteigerte 40 Jahre alte Segelboot LA MER und ein Kajak sind die Zutaten des zweiten Teils der Ostsee-Abenteuerreise von Claus Aktoprak durch die Schärengebiete Skandinaviens.

Das könnte Ihnen auch gefallen …