Rednecks radeln nicht.

14,99 39,95 

Meine 3000 Kilometer auf einem Liegerad durchs wahre Amerika

Von Thomas Bauer – Vier Wochen. 3.000 Kilometer. Ein großer Strom. Der Mississippi ist der amerikanischste aller Flüsse. Auf dem Ol’ Man River, wie er ehrfürchtig auch genannt wird, wurden das Pokern und das Wasserskifahren erfunden. An seinen Ufern entstanden Blues, Jazz und Rock 'n' Roll. Jahrzehntelang bildete der Mississippi die natürliche Grenze zum „Wilden Westen“. Und im Bürgerkrieg behielt die Oberhand, wer den Fluss kontrollierte.

Thomas Bauer ist den Geschichten auf der Spur, die seit jeher an den Ufern des großen Flusses erzählt werden. Einen Monat lang folgt er ihm in einem Velomobil. Auf seinem Road Trip durch 10 US-Staaten trifft er Indianer und Gelegenheitsarbeiter, Barschönheiten und Fernfahrer – und alle wählen sie Donald Trump.

Auswahl zurücksetzen
ISBN: REDNECKSRAD25933

Der Mittlere Westen der USA ist derb und rau, lärmend, völlig durchgeknallt … und bei alldem unglaublich liebenswert. Man nimmt schon zum Frühstück 2.000 Kalorien zu sich, besucht Waffenmessen und schimpft auf die „Bonzen aus Washington“. Im Land der dicken Autos fällt der Autor mit seinem Spezialfahrrad auf: Wo immer er anhält, kommen die Leute herbei. Sie wollen wissen, was ein Deutscher mit einem solchen Gefährt in ihrem Land vorhat, und erzählen ihm ihre Geschichten.

Begleiten Sie Thomas Bauer auf einer abenteuerlichen Fahrt mitten durch das amerikanische Heartland.

Über den Autor

Er umrundete Frankreich auf einem Postrad, fuhr per Fahrradrikscha von Laos nach Singapur, folgte der Donau im Paddelboot zum Schwarzen Meer, streifte ein Vierteljahr durch Südamerika, ging zweieinhalbtausend Kilometer auf Jakobswegen durch Europa, umrundete die japanische Pilgerinsel Shikoku, zog per Hundeschlitten durch Grönland und beobachtete im Himalaya einen der letzten Schneeleoparden. Thomas Bauer ist ein Reisender.

1976 in Stuttgart geboren, war Greenpeace-Mitarbeiter in Paris und Journalist in Sydney, studierte in Konstanz, lebt in Tutzing bei München und arbeitet am Goethe-Institut in München, wenn er nicht gerade auf einer seiner Reisen ist.

Leseprobe PDF

Leseprobe-ansehen

Das schreibt die Presse

„Abenteuerreisen und darüber schreiben, das ist sein Ding.“
Süddeutsche Zeitung

„Seine Reisegeschichten zeigen die Welt nicht im Hochglanz der Veranstalterkataloge. Aber schillernd und bunt, wie das wirkliche Leben ist.“
Münchner Merkur / tz

„…munter und doch nachdenklich geschrieben…“
Die ZEIT

„Beeindruckend ist die Tiefe des Erlebens und die Spannweite der philosophischen Reflexion.“
Dr. Marion Gräfin Dönhoff, Herausgeberin der ZEIT bis 2002

Thomas Bauer in Bayern 3 bei MENSCH, OTTO! – MENSCH, THEILE!
Hier anhören